Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

batterie  

Die neuesten Themen
» Womo-Winterschlaf
28.11.17 19:46 von volker1

» Witzfigur als Moderrator
12.11.17 13:17 von Max 2

» Getriebeschaden MJ130
03.11.17 15:43 von volker1

» Fehlermeldung im Schaudt SDT-BUS
18.09.17 17:23 von d.rose

» Wieder in den Harz
16.09.17 18:37 von volker1

» Treffen mit Ducatofreunden
20.08.17 19:15 von volker1

» Teppich Ducato X250
03.08.17 16:28 von volker1

» Unterwegs im Harz
29.07.17 13:58 von d.rose

» Wegfahr-Schutz
25.07.17 20:25 von volker1

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Fett für die Al-Ko Achse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fett für die Al-Ko Achse

Beitrag  willy13 am 17.12.12 21:58

Al-ko schreibt ein Abschmieren für ihre Hinterachsen vor, einmal im Jahr bei entlastetem Rad, das von Al-Ko empfohlene Fett ist zwar dort zu beziehen, aber der Preis ist nicht jedermanns Sache.
Als ein gleichwertiges Fett wurde von Al-Ko mal das Shell Retinax LX2 genannt, dieser ist seit längerem nicht mehr lieferbar, nunmehr bietet Shell ein Fett mit Namen Gadus S3V220C an, welches die gleichen Eigenschaften hat wie das zuvor genannte. Beim Abschmieren soll es laut Al-Ko genügen, 6 bis 8 Hübe mit einer normalen Fettpresse Fett in die Schmiernippel der Achse zu pressen, die dabei ENTLASTET sein muß.

Das besondere an diesen Fetten ist die höhere Temperaturbeständigkeit sowie für stärkere Beanspruchung, normales Schmierfett erfüllt diese Eigenschaften nicht.
avatar
willy13

Männlich Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 26.04.12

http://www.willy13.mynetcologne.de/

Nach oben Nach unten

Re: Fett für die Al-Ko Achse

Beitrag  astrowolfgang am 19.03.13 13:51

Hi Willy,

also ich nehme seit Jahren ganz normales Wälzlagerfett. Bei 6-8 Hüben kommt aber bei mir noch nicht ansatzweise die alte Schmiere raus. Da braucht es schon wesentlich mehr Hübe (habe mir deshalb extra eine pneumatische Fettpresse zugelegt)

Firmen schreiben of viel, um den Absatz ihrer "Spezialmittelchen" anzukurbeln. Ich denke mal, Fett, daß in den Vorderachslagern den enormen Preßdruck der kleinen Kugelauflageflächen standhält, wird wohl auch den viel geringeren Druck in dem Alo Gleitlager abkönnen. Von thermischen Effekten ganz zu schweigen.

Wichtig ist nur, daß es auch jährlich gemacht wird - und da wird es wohl bei vielen hapern... Evil or Very Mad
Gruß
Wolfgang
avatar
astrowolfgang

Männlich Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 19.03.13

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten