Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Blinker  batterie  

Neueste Themen
» Warum geht es hier ohne einen Ideoten
09.07.18 20:33 von volker1

» WC-Zusatz
26.06.18 18:53 von volker1

» Ersatzteile
15.06.18 20:30 von volker1

» Ducato 230 Umbau Front auf Ducato 244
04.06.18 22:29 von Stickfabrik

» Abfahrt verschoben wegen .....
15.05.18 11:53 von d.rose

» Saisoneröffnung
11.05.18 10:46 von Baubernd

» Konsole für Doppeldin Radio
21.04.18 9:21 von Baubernd

» Lederlenkrad
23.03.18 9:44 von Baubernd

» Neue Starterbatterie ist erforderlich
10.03.18 9:33 von d.rose

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Fett für die Al-Ko Achse

Nach unten

Fett für die Al-Ko Achse

Beitrag  willy13 am 17.12.12 21:58

Al-ko schreibt ein Abschmieren für ihre Hinterachsen vor, einmal im Jahr bei entlastetem Rad, das von Al-Ko empfohlene Fett ist zwar dort zu beziehen, aber der Preis ist nicht jedermanns Sache.
Als ein gleichwertiges Fett wurde von Al-Ko mal das Shell Retinax LX2 genannt, dieser ist seit längerem nicht mehr lieferbar, nunmehr bietet Shell ein Fett mit Namen Gadus S3V220C an, welches die gleichen Eigenschaften hat wie das zuvor genannte. Beim Abschmieren soll es laut Al-Ko genügen, 6 bis 8 Hübe mit einer normalen Fettpresse Fett in die Schmiernippel der Achse zu pressen, die dabei ENTLASTET sein muß.

Das besondere an diesen Fetten ist die höhere Temperaturbeständigkeit sowie für stärkere Beanspruchung, normales Schmierfett erfüllt diese Eigenschaften nicht.
avatar
willy13

Männlich Anzahl der Beiträge : 395
Anmeldedatum : 26.04.12

http://www.willy13.mynetcologne.de/

Nach oben Nach unten

Re: Fett für die Al-Ko Achse

Beitrag  Gast am 19.03.13 13:51

Hi Willy,

also ich nehme seit Jahren ganz normales Wälzlagerfett. Bei 6-8 Hüben kommt aber bei mir noch nicht ansatzweise die alte Schmiere raus. Da braucht es schon wesentlich mehr Hübe (habe mir deshalb extra eine pneumatische Fettpresse zugelegt)

Firmen schreiben of viel, um den Absatz ihrer "Spezialmittelchen" anzukurbeln. Ich denke mal, Fett, daß in den Vorderachslagern den enormen Preßdruck der kleinen Kugelauflageflächen standhält, wird wohl auch den viel geringeren Druck in dem Alo Gleitlager abkönnen. Von thermischen Effekten ganz zu schweigen.

Wichtig ist nur, daß es auch jährlich gemacht wird - und da wird es wohl bei vielen hapern... Evil or Very Mad
Gruß
Wolfgang

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten