Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

batterie  

Die neuesten Themen
» Womo-Winterschlaf
28.11.17 19:46 von volker1

» Witzfigur als Moderrator
12.11.17 13:17 von Max 2

» Getriebeschaden MJ130
03.11.17 15:43 von volker1

» Fehlermeldung im Schaudt SDT-BUS
18.09.17 17:23 von d.rose

» Wieder in den Harz
16.09.17 18:37 von volker1

» Treffen mit Ducatofreunden
20.08.17 19:15 von volker1

» Teppich Ducato X250
03.08.17 16:28 von volker1

» Unterwegs im Harz
29.07.17 13:58 von d.rose

» Wegfahr-Schutz
25.07.17 20:25 von volker1

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Winterentlastung für Federn und Federbeine

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  Hartmut auf FFB am 02.11.13 19:42

Hallo, es kommt die Zeit der Winterruhe für das Womo.
Ich bocke im Winter das Womo hoch. Bisher habe ich Klötze untergestellt, was mit dem schweren
Rangierwagenheber bewerkstelligt wurde.
Ich habe mir jetzt 4 7,5t Wagenheber besorgt die ich nun nur noch je auf einen Klotz stelle.
Der Klotz hat ca 15 cm Höhe, sodass der Hydr-heber noch darunter geht.
Es ist jetzt ein leichteres arbeiten mit nur noch vier Klötzen als vorher mit einer Reihe von verschiedenen Höhen.
Zur Absicherung habe ich an einem Rad Unterlegkeile gesetzt, so kann nichts passieren.
Einen schönen Sonntag
Hartmut auf FFB

Hartmut auf FFB

Männlich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 15.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  volker1 am 02.11.13 20:15

Hallo,
ist die Entlastung wirklich gut? Ich habe mal gehört, dass das für die Federn eher nicht gut ist.

volker1

Männlich Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  Concorde-Micha am 03.11.13 10:43

Hallo,
ich habe sonst auch immer einen Wagenheber und Unterstellböcke benutzt.
Wie handhabt Ihr es mit der Höhe? Ich meine bis die Räder frei sind, oder nur die Federn etwas entlasten?

Gruß Michael

Concorde-Micha

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 06.05.12

Nach oben Nach unten

Winterentlastung für die Federung

Beitrag  Hartmut auf FFB am 03.11.13 16:10

Hallo, ich halte eine Entlastung der Federung trotzdem für gut. Vor allem für Blattfedern. In wie weit Spiralfedern dadurch
prvittieren kann ich nicht sagen. Ich bocke so weit hoch dass noch ein geringer Bodendruck bleibt. Weiterhin kann
ich dann in die Blattfedern das Sprühfett einbringen.
Viele Grüße Hartmut

Hartmut auf FFB

Männlich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 15.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  d.rose am 03.11.13 17:09

Bisher habe ich das Fahrzeug übern Winter nicht aufgebockt und werde es auch weiterhin nicht tun. Negative Auswirkungen konnte ich auch noch nicht beobachten.
Nach meiner Meinung erfordern die heutzutage verwendeten Materialien eine solche Maßnahme nicht. Also warum soll ich mir dann die Mühe machen?
Federn und Reifen werden im Fahrbetrieb bedeutend mehr beansprucht, als das in der Ruhephase der Fall ist.
avatar
d.rose

Männlich Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 29.04.12

http://www.dieterrose.info

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  astrowolfgang am 11.11.13 12:32

natürlich wird jede Feder dankbar sein, wenn man sie entlastet. Alle Federn, ob Blatt, Torsion oder Spiral erleiden durch "Dauerverbiegung" Kristallstrukturverschiebungen - allgemein als Ermüdung bezeichnet.

Ob das aber bei unseren Fahrzeugen wirklich eine bedeutende Rolle spielt, wage ich zu bezweifeln. 
Mein Oldtimer (Bj. 1934) steht auf seinen Blattfedern nun seit 79 Jahren. daß er wirklich "tiefer gesunken" ist, kann ich nicht wirklich erkennen.

Den Reifen ist bei ausreichendem Normreifendruck die Winterstandzeit auch völlig egal. Ich habe niemals eine sogenannte Standplatte gefunden, obwohl ich mehrfach danach gesucht habe cyclops   -  und gehört (beim Rollgeräusch) habe ich auch nichts. No
avatar
astrowolfgang

Männlich Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 19.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  d.rose am 11.11.13 16:41

Hallo Wolfgang,

du bestätigst meine Meinung.
avatar
d.rose

Männlich Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 29.04.12

http://www.dieterrose.info

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  Gerd am 11.11.13 19:30

Also es ist zwar schon 30 Jahre her, aber mein Bruder hat damals seinen Pkw im Sommer abgemeldet, da er ein Motorrad hatte. Damit die Federn entlastet würden hat er das Fahrzeug aufgebockt. Als er im Herbst den Pkw wieder in Betrieb setzen wollte, saß ein Stoßdämpfer fest. Danach haben wir nie wieder irgendwelche Maßnahmen bei Stillstand ergriffen und nie wieder irgendwelche Probleme gehabt.

Gruß Gerd
avatar
Gerd

Männlich Anzahl der Beiträge : 238
Anmeldedatum : 29.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  Jimmy am 11.11.13 22:12

..für uns ist das kein Thema,
unser Womo kommt das ganze Jahr zum Einsatz,
die dunkele Jahreszeit hat auch ihre Reize.
Gruß Rainer
avatar
Jimmy

Männlich Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 15.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  Gast am 12.11.13 9:20

Hallo,

ist das nicht nur eine Glaubensfrage ob Entlastung oder nicht.
Ich denke jetzt mal an die Fahrzeughersteller / Händler bei denen
die Neuwagen auf Halde stehen und das über Monate.
Dort werden die Federn auch nicht entlastet.

Gruß
Christoph

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Winterentlastung für Federn und Federbeine

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten